Menu Home

Ist Dein Fußabdruck ökologisch?

„Betroffen starrte Kerstin auf den Monitor. Sie lag mit ihrem ökologischen Fußabdruck weit über dem Durchschnitt, der bei elf Tonnen je Bürger und Jahr in Deutschland lag. Auch dieser Wert war viel zu hoch. Schon lange war klar, dass jeder Erdenbürger nur zwei Tonnen Treibhausgas pro Jahr in die Atmosphäre blasen dürfte, damit das Weltklima auf lange Sicht stabil blieb. Andernfalls würde der gefährliche Temperaturanstieg, der sich schon seit Jahrzehnten abzeichnete, nicht mehr aufzuhalten sein.“

„Die Systemwandler“, Isabel Batista

Kennst Du DEINEN ökologischen (CO2-) Fußabdruck?

Mit dem ökologischen Fußabdruck kannst Du berechnen, wieviel Fläche auf diesem Planeten benötigt wird, um Deinen Lebensstil auch zukünftig möglich zu machen. Der CO2-Fußabdruck sagt darüber hinaus, wieviel Treibhausgas jährlich durch Deinen individuellen Lebensstil entsteht.

Ich spreche im Buch und hier im Artikel allgemein vom „ökologischen Fußabdruck“, wenn ich sowohl den Flächenverbrauch als auch die CO2-Bemessung meine.

Stellt sich die Frage: Wie hoch ist DEIN ökologischer Fußabdruck? Mach’ doch einfach den Test!

Fußabdruck-Rechner

Du kannst Deinen eigenen ökologischen Fußabdruck mit entsprechenden Rechnern im Internet ermitteln. Ich benutze gerne den WWF-Klimarechner, weil der schön einfach aufgebaut ist und im Anschluss gute Ratschläge für Verbesserungen gibt.

Nach der Beantwortung verschiedener Fragen zu Ernährung, Einkaufsverhalten, Mobilität usw. gibt Dir der Rechner die Summe der CO2-Äquivalente (verschiedene Treibhausgase zusammengefasst) sowie die Anzahl der Planeten an, die nötig wären, wenn alle Menschen Deinen Lebensstil hätten.

Wieso verbrauchte Planeten? Wir haben doch nur diesen einen. Aber tatsächlich bleiben die wenigsten Menschen aus den Industriestaaten unterhalb von zwei Planeten, denn der Lebensstil im globalen Norden ist ressourcenhungrig. Würden also alle Erdenbürger denselben Lebensstil wie wir pflegen, kämen wir auf einen Bedarf von mindestens zwei Erden.

Diese einfache Rechnung hält uns vor Augen, dass wir unseren Lebensstil dringend ändern müssen. Ohne eigene Veränderungen wird es in Zukunft nicht gehen.

Berechnungsmodell

Für Experten geht das Berechnungsmodell des ökologischen Fußabdrucks noch nicht einmal weit genug. Denn was hierbei nicht einkalkuliert wird sind u.a. Verschmutzung und Vergiftung von Boden, Wasser und Luft, die Langzeitwirkung von Atommüll und der Trinkwasserverbrauch. Diese Parameter tauchen in der Berechnung des ökologischen Fußabdrucks nicht auf.

Trotz dieser eingeschränkten Sicht auf die globalen Umweltprobleme ist die Erfassung des eigenen ökologischen Fußabdrucks ein sehr guter Anfang, um sich mit dem Thema vertraut zu machen und erste Handlungen in Richtung eines nachhaltigeren Lebensstils umzusetzen.

Der erste Schritt im Wandelplan

In meinem Roman „Die Systemwandler“ berechnen Kerstin und ihre Tochter Lara ihren ökologischen Fußabdruck (siehe Text-Auszug oben). Es ist ihr erster Schritt im Wandelplan, hin zu einem ökologisch nachhaltigen Lebensstil.

Wenn Du es bis jetzt noch nicht getan hast, dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, um Deinen eigenen ökologischen Fußabdruck zu berechnen.

Als ich 2018 mit meinem privaten Wandel begann, habe ich ebenfalls diesen ersten Check gemacht, und lag bei etwas über 10 Tonnen CO2. In 2020 waren es nur noch 6,84. Leider habe ich meine Fortschritte nicht lückenlos dokumentiert, so dass ich jetzt nicht mehr nachvollziehen kann, wie sich mein Fußabdruck verkleinert hat.

Uns Menschen fällt es aber immer leichter, am Ball zu bleiben, wenn wir unsere Erfolge nachvollziehen können. Denn unsere Erfolge sind die Zwischenstationen auf unserer Reise hin zu langfristigen Veränderungen. Wir dürfen diese Abschnitte ruhig gebührend feiern.

Aus diesem Grund habe ich für Dich eine Übersicht erstellt, die Du herunterladen und auf Recyclingpapier ausdrucken kannst (an der gestrichelten Linie schneiden und Du hast zwei A5-Vordrucke für Dich und ein Familienmitglied oder eine*n Freund*in).

Trage Deinen persönlichen Wert ein und hänge Dir diese Übersicht gut sichtbar auf. Sie erinnert Dich auch daran, welche Einsparpotenziale Du bei Dir siehst.

Ein Jahr später kannst Du diese Schritte wiederholen und sehen, welche Veränderungen Wirkung gezeigt haben. Bestimmt wird Dein Fußabdruck kleiner sein als heute. Dann darfst Du Dich für Dein Ergebnis feiern.

Inspiration und Unterstützung

Mit meinen Büchern und dem Blog möchte ich Dir helfen, einfach und mit Freude die Gestaltung Deines nachhaltigen Lebensstils in die eigenen Hände zu nehmen. Ganz in Deinem Tempo, mit Spaß und zu Deinen Bedingungen.

Um Dir zu zeigen, wo ich selbst gerade stehe, zeige ich Dir nachfolgend meinen ausgefüllten Vordruck:

Mein ökologischer Fußabdruck im Mai 2022

Wie Du sehen kannst, ist mein Wert 7,66 Tonnen, und damit leider wieder höher als 2020 (6,84 Tonnen). Da ich den Grund kenne (meine veränderte Ernährungsweise, die seit ein paar Wochen nicht mehr vollständig pflanzlich ist) weiß ich, wo ich etwas tun kann. Mein größtes Einsparpotenzial liegt allerdings beim Wohnen und Heizen, weil meine Mietwohnung mit Erdgas beheizt wird. Für eine weitere Verkleinerung meines Fußabdrucks werde ich also meinen Vermieter ansprechen müssen.

Fazit

Zugegeben: Nicht für jeden Menschen sind Einsparungen im Privaten möglich. Vielfach stoßen wir an Grenzen des Systems, auf die wir keinen Einfluss haben. Da wir aber gemeinsam auf diesem Weg unterwegs sind, finden wir Wege, um auch die Systeme zu wandeln.

Bleib auf dem Laufenden und abonniere den Newsletter! Verbinde Dich mit Gleichgesinnten! Mach’ gemeinsam mit Deiner Familie den Test zum ökologischen Fußabdruck.

Bevor Du gehst: Teile Deinen aktuellen Fußabdruck hier in den Kommentaren unter dem Artikel und lasse mich wissen, in welchem Bereich Dein größtes Einsparpotenzial liegt.


Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, dann lasse Dich über meinen Newsletter über weitere Artikel informieren.

Categories: Wandelplan

Tagged as:

Isa von "Die Systemwandler"

Autorin des Blogs auf "Die Systemwandler" sowie der gleichnamigen Buchreihe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

11 − neun =